Gewalt mit Kunst

Performance in der Ausstellung „Gewalt mit Kunst“
Performance in der Ausstellung „Gewalt mit Kunst“

Kultur und Schule

Für das Schuljahr 2011/2012 begleitete der Künstler Thomas Gerhards den Leistungskurs Kunst an der Marienschule Münster mit dem Kunstprojekt „Gewalt mit Kunst“. Ein Projekt das im Rahmen des Landesprogramms NRW „Kultur und Schule“ gefördert wurde.

Die Schüler/innen befassten sich im theoretischen Unterricht und besonders in der praktischen Arbeit mit Grenzen und Grenzüberschreitungen. Es wurden persönliche und gesellschaftliche Grenzen ausgelotet und in ästhetischen Zusammenhängen dargestellt. In enger Zusammenarbeit mit der Künstlerin und Kunstlehrerin an der Marienschule Anne Kückelhaus ergänzte und erweiterte Thomas Gerhards mit diesem Projekt den regulären Kunstunterricht.

Die Ergebnisse dieses Projektes waren in einer Ausstellung zu sehen.

Ausgezeichnet!

Kultur prägt! Künstlerinnen und Künstler begegnen Kindern und Jugendlichen

Das Projekt wurde 2012 mit dem Preis „Kultur prägt! Künstlerinnen und Künstler begegnen Kindern und Jugendlichen“ vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen prämiert. Ausgezeichnet werden herausragende, innovative Projekte von Künstlerinnen und Künstlern mit Kindern und Jugendlichen in Bildungs- und Kultureinrichtungen des Landes.
Ministerin Ute Schäfer zeichnet Künstlerinnen und Künstler für Projekte zur kulturellen Bildung mit dem Preis „Kultur prägt!“ aus.

Folgeprojekt: „Ich rette die Welt“

In dem Schuljahr 2013/2014 begleitete Thomas Gerhards wieder einen Leistungskurs Kunst an der Marienschule Münster mit einem Kunstprojekt, das im Rahmen des Landesprogramms NRW „Kultur und Schule“ gefördert wurde.

Das Thema des Projektes lautete „Ich rette die Welt“!
Website des Projektes: „Ich rette die Welt“