Internationaler Austausch - Spanien

Austausch Startseite

Austausch Alcalá de Henares 2018

Mit einer Gruppe von 14 Schülerinnen sind wir im März diesen Jahres in Begleitung von Herrn Ehlker und Frau Scherler nach Alcalá de Henares in Spanien geflogen. Mit dem Zug ging es los und nach einem angenehmen und mit guter Aussicht belohnendem Flug, mit dem Bus weiter durch die wunderschöne spanische Landschaft.
Alcalá liegt in unmittelbarer Nähe zu Spaniens Hauptstadt Madrid, sodass wir alle zusammen neben einer Stadtrallye und Besuchen mehrerer Sehenswürdigkeiten in Alcalá, wie dem Geburtshaus des Schriftstellers Cervantes und der Catedral Magistral de los Santos Justo y Pastor, sowie dem höchsten Turm von Alcalá, dem Torre de Santa María, von dem aus man eine beeindruckende Aussicht über die gesamte Gegend hat, auch gemeinsam nach Madrid gefahren sind und dort einen spannenden Tag erlebt haben. Einige der spanischen Schüler haben uns durch das schöne und moderne Zentrum Madrids geführt. Vorbei am Plaza Mayor, dem Palacio Real, dem Museo del Prado, dem Puerta del Sol, der Almudena-Kathedrale, sowie dem Mercado de San Miguel und vielem mehr.
Die spanischen Schülerinnen besuchen ebenfalls eine Art Mädchenschule, die aber mir einer dazugehörigen Jungenschule kooperiert. So hatten wir alle Mädchen als Austauschpartnerinnen, mit denen wir uns sehr gut verstanden haben und die uns in dieser kurzen Zeit sehr ans Herz gewachsen sind. Gesprochen haben wir Spanisch und unsere Austauschpartnerinnen Deutsch, was auch für die neu einsetzenden Spanischlernenden von uns trotz erster Bedenken total gut geklappt hat. Die Familien haben uns alle sehr herzlich aufgenommen und immer gut für uns gesorgt.
Da wir jeweils in der Mitte der Woche gekommen und gefahren sind, haben wir alle ein Wochenende in der Gastfamilie verbracht. Manche sind mit der Familie ans Meer gefahren, manche in Madrid ins Fußballstation gegangen oder waren einfach so noch einen weiteren Tag in Madrid. Manche von uns haben auch die Chance gehabt ein typisch spanisches Abendessen zu erleben und nebenbei, teils ganz ohne es zu merken, ihr Spanisch zu vertiefen. In einer großen Runde wurden wir mit dem spanischen Temperament und der Herzlichkeit aller vertraut gemacht.
Der Rückbesuch erfolgte nun im Juni und alle freuten sich sehr einander wiederzusehen. Unsere Mitschülerinnen aus den Spanischkursen, die nicht am Austausch teilgenommen hatten wurden hier auch mit einbezogen. Sie haben die Stadtrallye durch Münster vorbereitet und bei gemeinsamen Spielen mitspielen dürfen. Gemeinsame Aktionen wie WM-Spiele schauen, nach Köln fahren oder Bowlen gehen haben uns alle noch einmal mehr zusammengeschweißt, sodass der Abschied am Ende sehr schwer fiel.
Insgesamt haben wir zwei abwechslungsreiche und wunderschöne Wochen erlebt und viele neue Freunde gefunden.                                        
Hannah Rex


 

Unsere Schule unterhält seit 2013 einen Austausch mit einem Gymnasium in Santander, einem beliebten Badeort in Nordspanien. Die Schule, das „IES Villajunco“, befindet sich im Zentrum der Stadt und ist nur 5 Gehminuten vom Strand entfernt.

Im Dezember besuchen uns die spanischen Schüler und Schülerinnen. Wir sehen uns diverse Museen und Sehenswürdigkeiten in Münster an und besuchen auch das Rock ´n Popmuseum in Gronau. Wir verbringen Zeit in der großen Gruppe (zu gemeinsamen Aktivitäten in der Schule und in der Stadt) und natürlich bleibt viel Freizeit ohne die Lehrer!

 

Im Frühjahr fliegen wir zusammen mit zwei Lehrern zum Gegenbesuch nach Santander. Wir sind immer wieder beeindruckt von der Herzlichkeit und Gastfreundschaft der Spanier, die ein buntes und interessantes Programm für uns organisieren. Einige Stunden verbringen wir in der Schule, wo wir in verschiedenen Klassen am Unterricht teilnehmen können. Wir besuchen das Konzerthaus „Palacio de Festivales“, das Schloss auf der Halbinsel Magdalena, das Maritime Museum,  das mittelalterliche Städtchen Santillana mit seinen Höhlen von Altamira und/ oder das Guggenheimmuseum in Bilbao. Die meiste Zeit verbringen wir jedoch in der Bucht Santanders mit ihren schönen Stränden. In besonderer Erinnerung bleibt immer die Bootsfahrt durch die Bucht zu weiteren Badeorten.

Hier Photos Spanien

In der Freizeit organisieren die Familien Ausflüge in die Umgebung, gehen mit den Gastschülerinnen reiten, Flamenco tanzen und vieles mehr. Am schönsten ist es, in der Freizeit in zu shoppen und am Meer spazieren zu gehen.

Der Abschied fällt immer schwer, denn es entstehen Freundschaften, die über den Austausch hinausgehen. Einige planen, die gegenseitigen Besuche privat zu wiederholen und so bleibt die Vorfreude auf ein Wiedersehen!