Aktuelles

Weitere Informationen zum 21.06.2021

Aufgrund der geänderten Infektionslage wird die Pflicht zum Tragen von Schutzmasken angepasst. Ab Montag, 21.Juni 2021 geltenfolgende Regelungen:

Die Maskenpflicht entfällt im gesamten Außenbereich der Schulen, insbesondere auf Schul-und Pausenhöfen sowie auf Sportanlagen.

Innerhalb von Gebäuden, also in Klassen-und Kursräumen, in Sporthallen, auf Fluren und sonstigen Verkehrsflächen sowie den übrigen Schulräumen besteht die Maskenpflicht weiter.
Natürlich darf Jede/Jeder entscheiden, ob sie/er auch weiterhin im Freien eine Maske tragen möchte. Alle übrigen Hygienemaßnahmen (z.B. Handhygiene, Durchlüftung von Klassenräumen etc. ) gelten fort.

 

Auch Testungen bleiben Voraussetzung für den Besuch der Schule, jeweils am Montag und Mittwoch. Keine Testung mehr erforderlich durch eine nachgewiesene Immunisierung (Schülerin bzw. Lehrkraft) durch Impfung oder Genesung (Nachweis).

Es besteht eine zweimal wöchentliche Testpflicht für Schülerinnen, Lehrkräfte und alle Angestellte. (Informationen zur Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Testpflicht).Die Testungen werden auf Wunsch bescheinigt (die Formulare händigen wir auf Wunsch und nach Bedarf aus).

Alternativ kann auch eine Bescheinigung über eine negative Testung durch eine Teststelle (Bürgertest) vorlegt werden, die nicht älter als 48 Stunden ist. Die Vorgabe des Ministerium sieht vor, dass die Testungen Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht: Schülerinnen, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

 

Der Mensabetrieb wurde wieder aufgenommen; jede Klasse/jeder Jahrgang wird über ein Zeitfenster eingeteilt. Die Hausaufgabenbetreuung läuft wieder ab 13:30 Uhr, die Räume werden ausgehängt.