Female Empowerment

Eine kreative Auseinandersetzung mit weiblichen Rollenbildern

„Ich versuche still zu sein und merke doch – ich störe mich selbst!“

Das Künstlerinnenensemble „Kollektivvergissmeinnicht“ hat am Dienstag in der Stadtbücherei die Klasse 9c aufgefordert, sich mit gesellschaftlichen Zuschreibungen auseinanderzusetzen: „Wie verstehe ich mich als Frau/ feminin gelesene Person? – Wie sehen mich andere? – Wer möchte ich eigentlich sein? – Was ist mir wichtig?“ Videocollagen, auf Holzkisten visualisiert und als Interviewantworten aneinandergereiht, selbst komponierte und vorgetragene Songs und Theatersequenzen wechselten sich mit den Zurufen an die Schülerinnen ab. Das „JuWel“ der Stadtbücherei wurde zur Theaterkulisse, mit Stühlen, Bänken, Sitzkissen, Lichtinstallationen, Musik, O-Tönen. „Was bewegt dich?“ , „Was macht dich wütend?“ – mit diesen und weiteren aufgeworfenen Fragen konnten sich die Schülerinnen im Anschluss an das Theaterstück selbst kreativ in Form von Standbildabfolgen auseinandersetzen. Somit ging es nicht nur um ein Theaterstück, in dem auch die aktuelle Protestbewegung im Iran #frauenlebenfreiheit oder #meetoo  ihren Ausdruck fand, sondern auch um eine Beschäftigung mit aktuellen Fragen und eigenen Sichtweisen der Schülerinnen in Form eines „Mini-Wokshops“, den Mina Richmann, Feya-Maria Müller und Melanie Lopez L. vom Künstlerkollektiv geplant und durchgeführt haben.  Zu „Was möchte ich verändern?“-wurden abschließend viele Ideen und Impulse gesammelt. Die nächste Frage „Wann?“ wurde im Plenum schnell klar. („Irgendwie jetzt!“). 

Die Schülerinnen haben ihre Antworten gefunden – auch in Form von neuen Fragen… Ein riesiges Dankeschön geht an Katja Ullmann von der Stadtbücherei, die mit Emanuel Spiegelburg (Teamleitung) die Marienschule zu diesem Projekt eingeladen und erstmals das JuWel zur Theaterbühne umfunktioniert hat. Die im Theaterstück eingebundenen Materialien aus Büchern, CDs, Zeitschriften konnten von den Schülerinnen direkt im Anschluss ausgeliehen werden. Wer Lust auf das Stück hat, kann sich unter dem folgenden Link weiter informieren:  https://www.kollektiv-vergissmeinnicht.de/projects   

„Good Night Storys for Rebel Girls“ haben die Schülerinnen der 9c und Frau Völlmicke auf die je eigene Weise neu geschrieben! J

Hier gelangen Sie direkt zu unserer
Jubiläumsseite.
Viel Spaß beim Schmökern!