Vielleicht doch lieber mit Helm???

Am Unfallpräventionstag erprobten die 6. Klassen ihre Fähigkeiten auf Inlinern, stellten sich einem anspruchsvollen Fahrradparkours und erfuhren, warum Fahrradhelme vielleicht doch eine gute Idee sind.

Die Schülerinnen des 6. Jahrgangs erschienen am 2. Juli vollbepackt mit Inlinern, Helmen und Schonern zur Schule um sich einem Schultag der anderen Art zu stellen. Insgesamt 5 Stationen durchliefen die Klassen. Dazu zählten ein Inlinerparkours unter Leitung eines erfahrenen Inlinerprofis, das Besichtigen eines Krankenwagens von Innen, die Demonstration des Toten Winkels durch eine Polizeibeamtin und das Absolvieren eines Radparcours. Außerdem besprach Frau Wiethold von der Kinderneurologie Münster mit den Mädchen, wie wichtig es für alle ist ihren Kopf zu schützen. In einem Film wurde eindrucksvoll gezeigt, welche Folgen ein Fahrradunfall ohne Helm haben kann.  

Mit vielen neuen Eindrücken und sicherlich auch etwas nachdenklich steuerten die Mädchen anschließend eine sichere Heimreise mit neu und optimal eingestelltem Fahrradhelm an. 

Hier gelangen Sie direkt zum aktuellen Terminkalender. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.