Was ist eure Mission?

Ein Licht in dunkler Zeit

  „Was ist eure Mission? -  steht an unserer Aula. Diese Frage haben wir heute beantworten können:

„Ein Licht in dunkler Zeit – für Hoffnung“ –

So lautete das Adventsmotto der Klassen 5d und 7a. Mit Frau Völlmicke und Frau Gebing haben wir Tüten gebastelt (ein Teelicht und eine Streichholzschachtel bunt beklebt, eine Tüte angemalt, einen Gruß oder Wunsch geschrieben) und sie alle gesammelt: über 400 Tüten sind zusammengekommen

Ein großer Teil geht mit englischen Grüßen und Wünschen an unsere Partnerorganisation Shishu Mandir in Indien, 100 Tüten hat die Gemeinde St. Joseph (Frau Kerpen)für den Adventsgottesdienst am 4. Advent in der Kirche und am Heiligen Abend im Wohnungslosenheim bekommen, 50 Tüten gingen zum Südviertelbüro zu Frau Klein-Riet, die es an die Senioren im Viertel weitergibt, 70 Tüten gingen zu den Alexianern in Ostbevern und Münster (direkt hinter unserer Schule) und die restlichen Tüten haben wir mit Flyern auf der Straße verteilt: ein DHL-Mann, ein Busfahrer, ein Taxifahrer, die HappyMonkeyInhaberin, Frau Többen, Fair Tailbar, ganz viele RentnerInnen, eine müde Mutter mit Kinderwagen, ZumWohlfüllen, Handwerker, Tannenbaumverkäufer, Blumenladen, Bäckerei Schrunz (die haben uns 2 Boxen Spekulatius geschenkt, haben wir an der Tanne dann gefuttert), der Metzger, die Volksbank (da hat es auch spontane Schokolade gegeben) Middelberg, GiveBox, Leute an der Bushaltestelle, Spaziergänger am AbiSüdpark (so süße Hunde!), Shadi hat was im Briefkasten (da geht Frau Völlmicke manchmal zum Essen hin) und der Kleine Junge am Fenster hat gewunken, da musste der Opa die Tüte hochholen. Und der Mann aus der Änderungsschneiderei hat uns auch noch Schokolade geschenkt. Zwischendurch haben wir ein Frühstück an der Josefskirche gemacht, bevor wir wieder zur Schule gegangen sind. Auch wenn viel nicht mehr geht, Freude schenken geht. Und das war heute sehr schön!

Hier gelangen Sie direkt zum aktuellen Terminkalender. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.