Physik

Über uns + Ansprechpartner

Physik - darum gehts

 

Die Physik erklärt die Vorgänge in der Natur (und Technik) und gibt Antworten auf Fragen, wie z. B.:

Warum fällt der Apfel vom Baum zur Erde? Wie entsteht der Regenbogen? Wie erwärmt ein Induktionsherd den Topf? Warum kann man um die Ecke hören, aber nicht um die Ecke sehen? Warum ist Kernenergie so nützlich wie zerstörerisch?

Im Fach Physik werden geschlechterspezifische Vorurteile spätestens durch die gute Frequentierung der Grund- und Leistungskurse in der Oberstufe widerlegt.

 

Physik - das Handwerk

 

In der Physik sind Experimente die Grundlagen des Lernens und Verstehens. Wir lernen Experimente durchzuführen und auszuwerten. Wichtig ist es auch, die Größen kennenzulernen mit deren Hilfe wir Vorgänge beschreiben, wie z.B. Temperatur, Geschwindigkeit, Kraft aber auch elektrische und magnetische Felder. Wir erklären Vorgänge mit Hilfe von Experimenten, Modellen und mathematischen Formeln!

 

Physik - die Möglichkeiten

 

Die Marienschule verfügt über zwei sehr gut ausgestattete Fachräume. Eine große Zahl von Versuchen können in Schülerübungen durchgeführt werden. In der Oberstufe können die vorgegebenen Schlüsselexperimente entsprechend dem Kernlehrplan durchgeführt und ausgewertet werden.

Physik wird an der Marienschule ab Klasse 6 unterrichtet. Ein Physik Leistungskurs wird in Kooperation mit dem Gymnasium Paulinum angeboten

 

Physik - die Fachschaft

Herr Lembeck, Herr Kläs (Fachschaftsvorsitz), Frau Peitz (Fachschaftsvorsitz), Herr Peters, Frau Schnieder


Projekte + Aktuelles

Wettbewerbe

An der Marienschule haben die Schülerinnen die Möglichkeit an verschiedenen Physik-Wettbewerben teilzunehmen:

 

Jugend forscht / Schüler experimentieren

Warum ist der Himmel blau? Was steckt hinter der Holographie? Das sind nur zwei Fragen, die von findigen Forscherinnen und Forschern im Fachgebiet Physik beantwortet werden. Wenn euch ebenfalls eine Frage unter den Nägeln brennt, der ihr gerne forschend nachgehen wollt, dann sprecht einfach eure Physiklehrerin oder euren Physiklehrer an. Sie helfen euch bestimmt gerne weiter und geben euch weitere Informationen zum Wettbewerb Jugend forscht. Für Schülerinnen und Schüler bis 14 Jahren  gibt es den Wettbewerb Schüler experimentieren. Forschen kann man übrigens allein oder in der Gruppe. Bis zu drei Gruppenmitglieder sind möglich. Weitere  Informationen zu Jugend forscht bzw. zu Schüler experimentieren findet ihr unter www.jugend-forscht.de.

 

Bundesweiter Physikwettbewerb

In der 1. und 2. Runde sind jeweils 3 Aufgaben zu lösen. Dazu müssen die Schülerinnen in der Regel Experimente planen, durchführen und auswerten. An der 1. Runde beteiligen sich bundesweit etwa 2000 Jugendliche. Wer beide Vorrunde erfolgreich abschließt, gehört zu den etwa 33 Besten, die zur Bundesrunde eingeladen werden. Diese findet im Wechsel in Hamburg, Jena oder Bonn statt, wo physikalisch-technische Forschungseinrichtungen und Firmen besucht werden, z.B. das DESY in Hamburg oder die Firma Zeiss in Jena. Vor allem aber wird dort vier Tage lang in wechselnden Gruppen experimentiert und an Physikaufgaben gearbeitet. Am Ende steht der oder die Bundessieger/in fest und alle erhalten in einer Feierstunde eine Urkunde. Wer mitmachen möchte, kann die Aufgaben der 1. Runde ab September des Jahres bei den Physiklehrkräften bekommen oder unter www.mnu.de/wettbewerbe herunterladen.

 

Die Internationale Physik-Olympiade

Die Internationalen Schülerolympiaden in Physik sind Wettbewerbe, bei denen es um das Lösen theoretischer und experimenteller physikalischer Aufgaben geht. Jeder teilnehmende Staat entsendet eine Mannschaft von fünf Schülern bzw. Schülerinnen. Diese fünf SchülerInnen werden in vier Runden ermittelt. Zu gewinnen gibt es bereits ab der 1. Runde Urkunden, Buch- und Sachpreise! Die aktuellen Aufgaben erhaltet ihr von eurer Physiklehrerin oder eurem Physiklehrer oder könnt sie im Internet unter www.ipho.info/ herunterladen.